CDU-Haseldorf
  Startseite > Termine und News  
 
Termine und News

Link zum Rats- und Bürgerinformationssystem der Stadt Uetersen und des Amtes Haseldorf: Link
Sie haben dort die Möglichkeit, nach Vorlagen, Sitzungen, Niederschriften und Beschlüssen zu recherchieren. Des Weiteren können Sie sich über die Kalenderfunktion einen Überblick über die kommenden Termine verschaffen.

Bauland: Damit das Dorf jung bleibt, Artikel aus dem Wedel-Schulauer Tageblatt

Posted by Administrator (admin) on 26.04.2014
Termine und News >>

HASELDORF: Haseldorf soll jung und zukunftsfähig bleiben. Deshalb werden weitere Grundstücke für den Bau von Einfamilienhäusern angeboten. Nachdem im Neubaugebiet Neuer Weg/In de Masch vor drei Jahren 20 Einheiten verkauft wurden, soll nun zwölf weitere folgen. Einzelhäuser statt Seniorenwohnungen. Ursprünglich waren auf dem Areal 35 seniorengerechte Wohnungen geplant. „Uns sind leider zwei Investoren weggebrochen“, bedauert Bürgermeister Uwe Schölermann (CDU). Das Ganze firmierte seinerzeit unter dem Titel „Generationenpark Haseldorf“. Das Gelände ist bereits erschlossen,
und wurde nun von der Gemeinde vom ursprünglichen Investor zurückgekauft.„Und zwar zu einem relativ günstigen Preis“, betont Schölermann. 10000 Quadratmeter sollen nun parzelliert werden. Für die Resterschließungsarbeiten werden etwa 150.000 bis 200.000 Euro von der Gemeinde investiert. Zehn Grundstücke werden an der Straße „Bi de Feldmöhl“ entstehen. Sie sind zwischen 480 bis 780 Quadratmeter groß. Zwei etwa 660 Quadratmeter große Areale liegen an der Straße „In de Masch“. Gebaut werden dürfen ausschließlich Einzelhäuser mit Rotklinker. Das sieht die kürzlich verabschiedete Ortsgestaltungssatzung vor. Eine Diskussion gab es während der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung über die Preisgestaltung. Die CDU schlug vor, wie bisher für Haseldorfer ohne Eigentum 100 Euro pro Quadratmeter zu verlangen, mit Besitz 105 Euro. Außwärtige Bewerber sollen statt 110 Euro nun 120 Euro bezahlen. Diesen „Rabatt“ für Haseldorfer wollten die Sozialdemokraten nicht mittragen, so Schölermann. Begründet worden war das seitens der Sozialdemokraten mit der leeren Gemeindekasse.

Schölermann:„Wir haben zwar 1,8 Millionen Euro Verbindlichkeiten, aber auch erhebliche Barbestände.“ 2016 laufe ein 700000-Euro-Kredit aus, der problemlos abgelöst werden könne. Verschulden musste sich die Marschgemeinde für den Ankauf der Bauflächen, die Anschaffung eines neuen Löschfahrzeugs sowie die neue Kita. Schölermann rechnet mit Einnahmen von bis zu 800000 Euro durch den Grundstücksverkauf. Zudem gebe es die Restfläche, auf der ebenfalls zehn Grundstücke zugeschnitten werden können. Schölermann ist froh darüber, dass Bauland in Haseldorf günstig angeboten wird. „Bei uns kann man sich einen Garten leisten, so wie es in der Region üblich ist und dem Ortsbild entspricht“,betont der Christdemokrat. Die Gemeinde beteilige sich außerdem aktiv an der günstigen Eigentumsbildung, damit Wohnen bezahlbar bleibt, Werte geschaffen werden und somit von Familien eine gewisse Altersvorsorge betrieben werden kann. Andrea Stange

Der Überalterung wird in Haseldorf mit der Ausweisung von Bauland entgegen gewirkt, betont Bürgermeister Uwe Schölermann(CDU).
 
HASELDORFBAULAND
Wer sich für ein Baugrundstück in der Gemeinde Haseldorf interessiert,kann sich bei Bürgermeister UweSchölermann (CDU) melden per E-Mail schoelermann.uwe@t-online.de oder telefonisch unter (04129)593. Die Haseldorfer werden per Hauswurfsendung über die Einzelheiten informiert. Die Vermessung des Areals ist im März abgeschlossen. Haseldorfer Bewerbungen werden vorrangig behandelt. Vermutlich ab Juli gehen Restgrundstücke in den offenen Verkauf.

Last changed: 03.05.2014 at 17:09

Back

 
Top! Top!